Hallo liebe Besucherin, lieber Besucher*,                                                                                  ich begrüße Sie herzlich auf meiner Homepage! Hier bekommen Sie einen kleinen Einblick in meine künstlerischen Arbeiten.

In einer komplizierten Welt, in Zeiten von Krieg, Corona Kriese, gesellschaftlichen Spaltungen, spürbarem Klimawandel, in der Natur, in der Gesellschaft, sich immer verschärfenden sozialen Verwerfungen, beschäftigen mich individuelle und gesellschaftliche Lernprozesse. Was sollten wir lernen, in einer VUKA-Welt? Was brauchen wir für einen wertvollen Umgang mit uns, mit anderen und unserer Umwelt? Wie helfen Poesie und poetische Verfahren dabei, um uns auszudrücken und alte und neue Beziehungen zu gestalten?

Poesie als soziale Praxis ist für mich eine Antwort darauf. Über Jahre entwickelte ich ein Gedankengebäude dazu. Darin enthalten sind diverse praktische Formate, die ich immer wieder einsetze. Zum Beispiel: Poetische Spielräume, zur Reflexion, um sich individuell und gemeinschaftlich besser zu verstehen. Weil unsere Sprache unser Denken beeinflusst und damit auch unsere Haltung, die wir zu uns selbst einnehmen, und zu anderen.

Dazu schreibe, kritzle und klebe ich eigene Gedichte, Kurzgeschichten, Theatertexte, Collagen, Künstlerbücher…                 Wenn Sie Fragen zu meiner Arbeit haben, schreiben Sie mir. Ich freue mich über Ihr Interesse und wünsche Ihnen alles Gute, in diesen herausfordernden Zeiten.

Antonia Isabelle Weisz